Mena-Exklusiv

Hungerblockade syrischer Städte: Statt Hilfslieferungen gab es Bomben

Von Thomas von der Osten-Sacken

Donnerstagmorgen noch ging die Meldung durch syrische Oppositionsmedien: Erstmalig seit vier Jahren erlaube das Assad-Regime Hilfsgüter nach Daraya, einen jener Damaszener Vororte, die von Rebellen kontrolliert werden und deshalb unter Totalblockade stehen. Solange die Bewohner sich nicht „ergeben“, lassen die Truppen des Regimes und verbündeter schiitischer Milizen weder Nahrungsmittel noch Medikamente passieren. Dafür gibt es fast täglich Angriffe, vor allem mit den gefürchteten Barrel Bombs.

Barrel Bombs
Das Resultat von Fassbomben – Straßenzug in Aleppo im März 2014

In Daraya und unzähligen anderen Orten, die ausgehungert werden, kämpfen die Menschen ums Überleben, bauen in Vorgärten Gemüse an und müssen horrende Preise für Lebensmittel, Benzin, Medikamente zahlen, die alle nur durch Schmuggler auf die Märkte kommen. Von diesem Schmuggel verdienen vor allem wieder die Anhänger Assads, denn sie kontrollieren ja die Checkpoints.

Abends dann die ernüchternde Realität. Einmal mehr hat Assad sein Versprechen gebrochen, der Hilfskonvoi musste wieder umdrehen.

Statt Hilfe gab es Bomben:

The starving people of a Damascus suburb, enduring one of the longest sieges in Syria’s civil war, were prevented from receiving aid on Thursday when Bashar al-Assad’s forces turned back a desperately-needed convoy. As the trucks drove away, the regime then shelled the suburb of Daraya, which Assad has blockaded since November 2012.

The regime has prevented any aid from reaching Daraya, with about 8,000 surviving inhabitants, since that month. …

Daraya is only two miles from the aid warehouses of central Damascus, yet the regime has kept the area inaccessible.

After the convoy was turned back, a father and son who had been waiting for the aid were killed by shells, apparently fired by Assad’s forces. … They shelled a place where people gathered in anticipation of the aid convoy, said Ahmad, an activist working in the area. It was the first such attack in almost a month.

Die Aufhebung der Hungerblockaden ist seit Jahren eine der zentralen Forderungen der syrischen Opposition. Sie wird in absehbarer Zeit kaum erhört werden.

Stattdessen lief gestern ein weiterer Waffenstillstand in Aleppo aus. Seitdem fliegen wieder die Kampflugzeuge und Hubschrauber und schon sind im Osten Aleppos die ersten Fassbomben abgeworfen worden.

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login