Kurdische Kämpfer: Offensive auf Raqqa hat begonnen

offensive-raqqa„Eine kurdisch-arabische Miliz will die Hochburg des ‚Islamischen Staats‘ in Syrien zurückerobern und startet eine Offensive. ‚Die große Schlacht zur Befreiung von Rakka und ihrer Umgebung hat begonnen‘, heißt es in einer Erklärung der Demokratischen Syrischen Kräfte (SDF), die bei einer Pressekonferenz in Ain Issa verlesen wurde. Demnach werde die US-geführte Militärkoalition den Angriff aus der Luft unterstützen. Die Rebellen riefen Zivilisten auf, sich in sichere Gebiete zu begeben. Vier Fünftel der teilnehmenden Kämpfer seien als Zivilisten aus Rakka geflohen. (…)

Die Offensive auf Rakka, das seit 2014 unter Kontrolle des IS ist, war lange erwartet worden. US-Verteidigungsminister Ashton Carter hatte Ende Oktober erklärt, man sei dabei, die lokalen Kräfte aufzubauen, die den Angriff durchführen würden. Am Sonntag, bevor die SDF ihre Erklärung verlas, hatte Frankreichs Verteidigungsminister Jean-Yves Le Drian gefordert, der Angriff auf Rakka sollte begonnen werden, solange die Offensive auf Mossul noch laufe. Bereits seit Mitte Oktober versuchen irakische Streitkräfte und ihre Verbündeten, die IS-Hochburg im Norden des Irak zurückzuerobern.“ (Bericht auf Spiegel Online: „Syrische Rebellen verkünden Offensive auf Rakka“)

Mehr zum Thema auf Mena Watch:

Nach Mossul: Steht Offensive auf Raqqa unmittelbar bevor?

 

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login