Können Pilger aus Israel bald direkt nach Saudi-Arabien fliegen?

„Kommunikationsminister Ayoub Kara zufolge bemüht Israel sich um die Einrichtung einer noch nie dagewesenen Flugroute nach Saudi-Arabien für Pilger, die an der jährlichen Haddsch-Wallfahrt teilnehmen.

Dieses Vorhaben, das es muslimischen Bürgern erlauben würde, vom Ben-Gurion-Flughafen aus direkt in das Königreich am Golf zu fliegen, steht im Zusammenhang mit Berichten über Bemühungen, das Verhältnis zwischen den beiden Ländern, die gegenwärtig keine offiziellen diplomatischen Beziehungen unterhalten und zwischen denen es keine Vereinbarungen zum Luftverkehr gibt, aufzuwerten.

‚Die Verhältnisse haben sich verändert’, erklärte Kara diese Woche Bloomberg gegenüber in einem Interview. ‚Es ist jetzt eine gute Zeit, diesen Vorschlag zu machen, und ich arbeite hart daran.’

Kara sagte, Israel hoffe, die angestrebte Luftverbindung werde die langen Reiserouten, die seine muslimischen Bürger gegenwärtig zum heiligsten Schrein des Islam zurücklegen müssten, verkürzen.

Im Moment reisen jährlich etwa 6000 israelische Araber mehr als 1600 Kilometer per Bus durch Jordanien und Saudi-Arabien, um nach Mekka zu gelangen. Einigen hundert wird erlaubt, von Jordanien aus zu fliegen.“ (Julie Steigerwald: „Israel seeking direct Saudi flights for pilgrims“)

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login