Kein Sprit in Spanien für Putins Syrien-Armada?

russian_aircraft_carrier„Spanien plant, russischen Kriegsschiffen das Anlegen und Auftanken in seinen Häfen zu untersagen. Russland verlegt derzeit den Flugzeugträger Admiral Kusnezow ins Mittelmeer, wo er als Ausgangsbasis für Luftangriffe in Syrien dienen soll. Begleitet wird er von sieben weiteren Schiffen. Geplant war, dass die Flotte im spanischen Hafen Ceuta anlegt und auftankt. Spanien hatte das bereits genehmigt. Nun kündigte das spanische Außenministerium an, die Entscheidung zu überdenken.“

(Bericht auf Zeit Online: „Spanien könnte Russlands Syrien-Einsatz torpedieren“)

UPDATE: Russland hat das Ansuchen, in Ceuta stoppen zu dürfen, mittlerweile zurückgezogen,

Mehr zum Thema auf Mena Watch:

Wozu Putin die Feuerpause in Aleppo nutzt

 

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login