Jemen: Aufständische setzen Kindersolaten ein

„Die UN haben den Einsatz von Kindersoldaten im Jemen-Konflikt scharf verurteilt. Seit Ausbruch der Kämpfe im März 2015 bis Ende Januar 2017 hätten UN-Experten knapp 1480 Rekrutierungen von Jungen unter 18 Jahren dokumentiert, teilte das UN-Hochkommissariat für Menschenrechte in Genf mit. Die Dunkelziffer liege deutlich über den genannten Zahlen. Die Kinder müssten oft direkt an der Front kämpfen oder sie kontrollierten Menschen an Checkpoints.

Die große Mehrzahl der kleinen Kämpfer werde von den Huthi-Rebellen eingesetzt. Einige Jungen seien zehn Jahre alt. Dass Kinder unter 15 Jahren, von Rebellengruppen und Dschihadisten angelockt, zu Soldaten und Kriegsakteuren werden und im Bürgerkrieg ums Leben kommen, sei ein Kriegsverbrechen, sagten die UN. Sie fordert von den Konfliktparteien die sofortige Freilassung aller Kindersoldaten. Die Huthi-Rebellen nutzten vor allem religiöse Schulen, um Kinder unter 15 Jahren für ihre Zwecke zu rekrutieren, ohne dass ihre Eltern davon erfahren, teilten Aktivisten mit.“ (Bericht auf Deutsche Welle: „UN kritisieren Einsatz von Kindersoldaten im Jemen“)

 

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login