Istanbul ist die zehntschlechteste Weltstadt für Frauen

„Bei der ersten internationalen Expertenumfrage zum Wohlergehen von Frauen in Städten mit mehr als 10 Millionen Einwohnern wurde Istanbul als die zehntschlechteste Megastadt (aus 19) für Frauen eingestuft und als die sechstschlechteste mit Blick auf das Risiko, als Frau sexueller Gewalt oder Belästigung ausgesetzt zu sein. Die Studie der Thomson Reuters Foundation fragte Experten zu Frauenfragen in 19 Megastädten, inwieweit Frauen vor sexueller Gewalt und Unterdrückungsmaßnahmen geschützt sind und Zugang zur Gesundheitsversorgung, zu Geld und zu Bildung haben. Istanbul ist mit schätzungsweise 14,4 Millionen Einwohnern die größte Stadt in der Türkei. Sie wurde mit Blick auf Unterdrückungsmaßnahmen – darunter ‚weibliche Genitalverstümmelung, Kinderehen, Zwangsehen und die Ermordung neugeborener Mädchen’ – als die dreizehntschlechteste Megastadt eingestuft, so die Studie. Mit Blick auf die Gesundheitsversorgung, einschließlich der Reproduktionsmedizin und Müttersterblichkeit, war Istanbul ebenfalls die dreizehntschlechteste Megastadt für Frauen. Im Bereich der ebenfalls berücksichtigten wirtschaftlichen Möglichkeiten – darunter der Zugang zu Ressourcen wie Bildung und finanziellen Dienstleistungen wie Bankkonten sowie der Besitz von Land oder anderen Formen des Eigentums – wurde Istanbul als die achtschlechteste Stadt eingestuft.

Die Studie wurde in 19 der 31 von den Vereinigten Nationen als Megastädte eingestuften Städten durchgeführt, und zwar jeweils in der größten Megastadt des jeweiligen Landes. (…) Den Umfrageergebnissen zufolge schnitt Kairo, die Hauptstadt des bevölkerungsreichsten arabischen Landes, am schlechtesten ab, gefolgt vom pakistanischen Karachi, Kinshasa in der Demokratischen Republik Kongo und der indischen Hauptstadt Neu Delhi.“ (Bericht auf Hürriyet Daily News: „Istanbul ranks 10th worst megacity for women“)

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login