Israelische Waffen auf dem Weg zum IS beschlagnahmt

„Im Süden Syriens haben Soldaten der syrischen Armee eine Waffenlieferung abgefangen, die sich auf dem Weg zu Kämpfern der Terrormiliz Islamischer Staat befand. Pikantes Detail: Bei den Minen, Mörsergranaten, Raketenwerfern und Handgranaten soll es sich um Waffen aus israelischer Produktion handeln, berichtet die Zeitung Jerusalem Post und verschiedene syrische Medien. Demnach sei der Wagen nahe Al-Suweida im Südwesten des Landes von syrischen Soldaten angehalten worden. Al-Suweida liegt etwa 80 Kilometer Luftlinie von der syrisch-israelischen Grenze entfernt. Er soll sich auf dem Weg in den Osten des Landes befunden haben, der vom IS kontrolliert wird.

Völlig unklar ist, wie Waffen aus israelischer Produktion in die Hände des IS kommen konnten. Den Angaben zufolge soll es sich bei dem Fahrer des Wagens um einen Anhänger der Dschihadisten gehandelt haben. Er sei bei der Kontrolle erschossen worden.“ (hier)

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login