IS greift Deutschland an: „Ihr müsst für Anschläge nicht nach Syrien kommen“

„Eine neue Dimension der Bedrohung durch die Terrororganisation ‚Islamischer Staat‘ (IS) sieht Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen. Der Begriff Terrormiliz verniedliche die Gefahr, sagte Maaßen am Montag bei einem Symposium in Berlin. Es gehe vielmehr um Terrorismus als Teil einer asymmetrischen militärischen Auseinandersetzung. Der IS wolle auch Anschläge gegen Deutschland und deutsche Interessen durchführen. Die Terrororganisation werbe massiv im Internet für Anschläge in Deutschland, sagte Maaßen auf einer Pressekonferenz. Marktplätze und Fußballstadion würden dort als mögliche Attentatsziele angegeben. ‚Ihr müsst für Anschläge nicht nach Syrien kommen‘, werde Extremisten durch den IS mitgeteilt.“ (SpOn, hier)

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login