Iran: Frau für Teilnahme an Party ausgepeitscht

woman_iran_lashedDie Islamische Republik Iran ist Partner im Kampf gegen den Terrorismus, also den von der Konkurrenz des Islamischen Staates. Angeblich geht es im Iran ja so viel zivilisierter zu. Zwar glaubt das in der Region niemand, zumindest keiner dieser arabischen Staaten, die gerade an die UNO einen offenen Brief geschrieben haben, in dem sie den Iran als „state sponsor of terrorism“ bezeichnen.

Im Iran selbst herrscht alltäglicher Tugendterror, der dem aus Mosul oder Raqqa kaum nachsteht. So wurde erst kürzlich wieder eine Frau ausgepeitscht, weil sie auf einer Party Alkohol getrunken und mit Männern gefeiert hat:

„A Woman  has laid bare the brutal punishment she reportedly received at the hands of authorities after she was caught attending a party with boys and drinking alcohol. The 28-year-old Iranian woman received 80 lashes after an Iranian court found her guilty of the offences more than two years after she attended a party in the second biggest city of Mashhad. Masih Alinejad, a former journalist who administers the Facebook page My Stealthy Freedom, posted an interview with the unnamed woman who suffered shocking injuries after her ordeal. Posting under the #NoToLashes, Alinejad’s post goes into detail how the woman was initially arrested for consuming alcohol at a party, something which is strictly forbidden in Iran. While her arrest by male police was bad enough, the anonymous woman said the treatment she received at the hands of Iranian authorities was far worse.“

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login