Iran richtet sechs Menschen an einem Tag hin

„Dienstagmorgen (am 24. Mai), wurden in zwei iranischen Gefängnissen sechs Häftlinge hingerichtet. Dem Kurdischen Menschenrechtsnetzwerk zufolge wurden fünf Gefangene am frühen Dienstagmorgen im Gefängnis der Stadt Täbris hingerichtet. Drei der Gefangenen wurden als Kazem Hajaji, Seyed Ali Mousavi und Jaber Fakhri identifiziert. Gegen die fünf Gefangenen waren wegen Mordes Blutrache-Urteile (Qisas) ergangen. Die ‚No to prison, no to death penalty’-Website meldete die Hinrichtung eines Gefangenen im Gefängnis der Stadt Ardebil. Der Gefangene wurde als Davoud Hamdard identifiziert. Er wurde wegen Drogenvergehen angeklagt. Iran Human Rights (IHR) hat die Hinrichtung Hamdards bestätigt.

Keine dieser Hinrichtungen wurde im Iran offiziell bekanntgegeben. Quellen bei IHR meldeten die bevorstehende Hinrichtung eines Häftlings im Rajaishahr-Gefängnis in der westlich von Teheran gelegenen Stadt Karaj. Diesen Quellen zufolge soll der Gefangene in den kommenden Tagen öffentlich hingerichtet werden. Zwei weitere, als Abdolkarim Shahnavazi und Saeed Hood identifizierte Gefangene wurden Montagmorgen zur Vorbereitung auf ihre Hinrichtung in das Gefängnis in der Stadt Zahedin verlegt, wo sie sich in Einzelhaft befinden. Beide wurden wegen Drogenvergehen angeklagt. Die iranischen Behörden haben offenbar nach einer kurzen Unterbrechung anlässlich der Präsidentschaftswahlen die Vollstreckung der Todesstrafe wieder aufgenommen.“ (Bericht auf Iran Human Rights: „Six Prisoners Executed in Northeastern Iran- Three Scheduled For Execution“)

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login