Iran entlässt Fußballerin wegen Fotos ohne Kopftuch

„Eine der besten Fußballerinnen im iranischen Nationalteam hat mitgeteilt, dass sie entlassen wurde, nachdem Regierungsbeamte herausgefunden hatten, dass sie während einer Auslandreise bei einem Freundschaftsspiel ohne Hijab und gemeinsam mit Männern gespielt hatte. In einem Interview mit Masih Alinejad von der Facebook-Seite My Stealthy Freedom erklärte die langjährige Fußballerin Shiva Amini, zu dem Vergehen sei es gekommen, als sie in der Schweiz und in Italien unterwegs gewesen sei und sich dort an Freundschaftsspielen beteiligte. Ein unauffälliger Schnappschuss, den sie auf Instagram veröffentlichte, zeigte sie bei einem Kopfball ohne Haarbedeckung und in kurzen Hosen. Bei Letzterem handelt es sich in den Augen der Funktionäre der Iranian Futsal Federation, die den Frauenfußball beaufsichtigt, um ein weiteres Vergehen.

Es habe sich ‚noch nicht einmal um Spiele gehandelt, bei denen ich die Islamische Republik zu vertreten hatte’, bemerkte Amini Alinejad gegenüber. ‚Doch scheinen die Spiele aus zwei Gründen den Ärger der iranischen Funktionäre erregt zu haben. Erstens, weil ich unverschleiert war und kurze Hosen trug, und zweitens, weil ich mit Männern zusammen in einem Team gespielt habe. Die Funtionäre der Iranian Futsal Federation sagten mit: »Wenn Sie einem offiziellen Team angehören, haben Sie nicht das Recht, ohne Schleier zu spielen, auch bei inoffiziellen Spielen im Ausland nicht. Wir leben in einem muslimischen Land. Warum mussten Sie mit Männern zusammen spielen? Wenn Sie im Iran verschleiert mit Männern zusammen gespielt hätten, wären Sie auch ausgeschlossen worden, selbst wenn Sie dabei verschleiert gewesen wären.«’ Amini hat die letzten 13 Jahre ihres Lebens ihrer Fußballkarriere gewidmet.“ (Bericht auf Women in the World: „Star soccer player kicked off national women’s team in Iran for not wearing hijab“)

 

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login