Iran baut Fabrik für Langstreckenraketen in Syrien

„Ein israelischer Fernsehbericht meldete am [vergangenen] Dienstag, dass der Iran im Nordwesten Syriens eine Anlage zum Bau von Langstreckenraketen errichtet, und strahlte Satellitenbilder aus, die angeblich die Baustelle zeigen. Ministerpräsident Benjamin Netanyahu warnte vergangene Woche davor, dass der Iran seine Position in dem mit ihm verbündeten Syrien infolge der Vertreibung der Kämpfer des Islamischen Staats konsolidiere. Israel beobachte die Entwicklung und werde gegen jegliche Bedrohung vorgehen. ‚Unsere Agenda ist eindeutig: Wir lehnen die militärische Konsolidierung des Iran und seiner Stellvertreter, insbesondere der Hisbollah, in Syrien vehement ab und werden alle erforderlichen Maßnahmen ergreifen, um Israels Sicherheitsinteressen zu wahren’, sagte er in einer Rede.

Der Bericht auf Channel 2 zeigte Bilder, die angeblich von einem israelischen Satelliten aufgenommen wurden und ein Areal nahe der Küstenstadt von Baniyas im Nordwesten Syriens zeigen. Die Art der Baustelle weise darauf hin, dass dort Sprengstoff gelagert werde. Die Aufnahmen des Eros B-Satelliten demonstrierten, dass dort Raketen unterirdisch gelagert werden könnten. Bilder von Gebäuden, die angeblich eine Raketenfabrik in der Nähe Teherans zeigten, wurden mit der Infrastruktur auf dem syrischen Areal verglichen und der Bericht argumentierte, dass zwischen beiden Anlagen eine große Ähnlichkeit bestehe.“ (Reuters-Bericht: „Iran building long-range rocket factory in Syria: Israeli TV“)

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login