Hamas-Tunnel unter UNO-Schulen in Gaza entdeckt

„Israel forderte die UNO am Freitag auf, ‚die Hamas scharf und unzweideutig zu verurteilen’ und die Gruppe offiziell als ‚terroristische Organisation’ einzustufen, nachdem im Gazastreifen ein unter zwei UNRWA-Schulen verlaufender Tunnel entdeckt wurde. In einem Schreiben an den Präsidenten des UNO-Sicherheitsrats verlangte UNO-Botschafter Danny Danon, ‚dass die internationale Gemeinschaft angesichts dieses zynischen Missbrauchs’ der zivilen Infrastruktur im Gazastreifen durch die Hamas ‚nicht wieder ein Auge zudrückt’. Der Nahostgesandte der UNO Nickolay Mladenov erklärte samstags auf Twitter: ‚Das Leben von Kindern zu gefährden, ist verabscheuungswürdig! Die Hamas muss ihre illegale Aufrüstung und kriegerischen Aktivitäten im Gazastreifen beenden.’ Die Bekanntgabe der Entdeckung des Tunnels durch die UNRWA erfolgte einen Tag nach dem Besuch der US-amerikanischen UNO-Botschafterin Nikki Haley in einer UNRWA-Schule im Aida-Flüchtlingslager in Bethlehem.

In seinem Schreiben, das auch an den UNO-Generalsekretär Antonio Guterres gesandt wurde, schrieb Danon: ‚Diese neueste Entdeckung bestätigt wieder einmal, dass die Grausamkeit der Hamas keine Grenzen kennt. Auch vor der Gefährdung von Unterrichts- und Ausbildungsstätten und dem Gebrauch von Kindern als menschliche Schutzschilde macht sie nicht halt. Dieses jüngste Vorgehen stellt nicht nur einen eklatanten Missbrauch von UN-Einrichtungen und der zivilen Infrastruktur dar. Schwerer wiegt die unmittelbare Gefährdung des Wohlbefindens und der Sicherheit von Kindern.’ ‚Unsere Berichte über die Aufrüstung der Hamas und deren Gebrauch von Kindern bei militärischen Aktionen sind wiederholt auf taube Ohren gestoßen’, fügte Danon hinzu. Er kritisierte, die UNO habe wiederholt auf Berichte über den Missbrauch von UNO-Einrichtungen im Gazastreifen nicht angemessen reagiert.“ (Eytan Halon / Herb Keinon: „Israel demands UN response following Gaza tunnel discovery“)

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login