Greift Russland militärisch in Libyen ein?

„Russland hat nach Angaben aus US-amerikanischen und ägyptischen Kreisen offenbar Spezialkräfte nach Westägypten in die Nähe der libyschen Grenze verlegt. Das US-Militär habe russische Spezialkräfte und Drohnen auf dem Luftwaffenstützpunkt Sidi Barrani beobachtet, bestätigten amerikanische Militärs der Nachrichtenagentur Reuters. Sidi Barrani liegt im Osten etwa 100 Kilometer von der libyschen Grenze entfernt. Dabei könne es sich um Unterstützung für den libyschen Kommandeur Chalifa Haftar handeln, um den sich Russland seit einiger Zeit bemüht. (…)

Die USA sind davon überzeugt, dass Russland seinen Einfluss in Libyen auszuweiten versucht: Russland wolle Macht gewinnen gegenüber demjenigen, der sich letztlich im Land durchsetze, sagte der Kommandeur der US-Truppen in Afrika, General Thomas Waldhauser, vergangene Woche im Senat in Washington. Es sei nicht im Interesse der USA, dies geschehen zu lassen. Russlands wolle in Libyen wieder einen Fuß in die Tür bekommen, wo die Sowjetunion früher Gaddafi als Verbündeten hatte, hieß es aus US-Geheimdienstkreisen.“ (Bericht auf Zeit Online: „Russland schickt offenbar Spezialkräfte Richtung Libyen“)

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login