Führende Islam-Gelehrte bekämpfen Burka, Niqab & Co

Die Al-Azhar-Universität in Kairo vertritt eine klare Meinung: ‚Der Niqab schadet dem Islam‘. Die Gelehrten haben die Debatte um die Verhüllung bereits im Oktober 2009 losgetreten. Als Frankreich vor fünf Jahren den islamischen Gesichtsschleier verbot, erhielten die Pariser Senatoren Beifall von ungewohnter Seite. ‚An Europa und Frankreich möchte ich als Botschaft schicken – der Niqab hat keine Grundlage im Islam, er schadet vielmehr dem Ansehen des Islam‘, schrieb Abdel Muti Al-Bayyumi, Mitglied des Hohen Geistlichen Rates der Al-Azhar in Kairo, der höchsten Lehrautorität der sunnitischen Muslime. In dieser heiklen Frage wusste Al-Bayyumi sich auch mit seinem Chef einig, Großscheich Ahmed al-Tayeb.

(Aargauer Zeitung: „Beifall von ungewohnter Seite: Islam-Theologen für Burka-Verbot“.)

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login