Facebook sperrt regelmäßig Seiten von Ex-Muslimen

„Facebook hat gestern den Zugang zu den öffentlich zugänglichen Seiten von ‚Ex-Muslims of North America‘ (mit 24.000 Followern) und ‚Atheist Republic‘ (mit 1.6 Mio Followern) – Gruppen, die sich für den Säkularismus einsetzen und ‚Apostaten‘ unterstützen, also Menschen, die den Islam ablegen und deswegen oft Verfolgung erleiden – zunächst restringiert und die Seiten dann geschlossen. ‚Ex-Muslims of North America‘ zufolge werden ähnliche Gruppen seit Jahren von Facebook behindert. Die Organisation hat einen Offenen Brief an den Sozialen-Media-Giganten geschrieben und ihn aufgefordert, die ‚intellektuelle Verfolgung‘ von atheistischen und ex-muslimischen Gruppen einzustellen und solche Gruppen vor organisierten Verleumdungskampagnen zu schützen.

Am Montag berichtete der Präsident von ‚Ex-Muslims of North America‘ Muhammad Syed auf Twitter, dass die Facebookseite seiner Organisation und die von ‚Atheist Republic‘ nur noch begrenzt zugänglich seien. Am folgenden Morgen wurden sie geschlossen. Sie hätten gegen die von Facebook festgesetzten Regeln für Gruppen verstoßen. Um welche Verstöße es sich handeln soll, wurde nicht angegeben. Nachdem beide Gruppen Einspruch eingelegt hatten, erlangten sie am Dienstag wieder ungehinderten Zugang zu ihren Seiten. Syed nimmt an, die Seiten seien von muslimischen Fundamentalisten im Rahmen einer organisierten Kampagne angegriffen worden. Diese hätten sich der ‚einfachen und effektiven‘ Mittel bedient, mit denen auf Facebook Missbrauch angezeigt werden kann, um die Seiten fälschlich anzuschwärzen. Facebook tue nicht genug, erklärte Syed, um ‚Gruppen, die für bösartige Angriffe anfällig sind‘, zu schützen. (…) Syed zufolge wurde die Seite von ‚Atheist Republic‘ in den letzten zwei Jahren bereits viermal geschlossen und dann wieder freigegeben. Angriffe dieser Art seien nichts Neues, fügte er hinzu, es gebe Hunderte Facebook-Konten, die sich konzertiert darum bemühten, öffentlich zugängliche Seiten von Atheisten oder Ex-Muslimen dichtmachen zu lassen. Facebook, behauptete er, tue nichts dagegen.“ (Masha Froliac: „Exclusive: Facebook Has Been Regularly Shutting Down Atheist and Ex-Muslim Groups“)

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login