Facebook-Profil der Partei von Mahmud Abbas gesperrt

„Facebook hat am Montag im Rahmen seines Durchgreifens gegen palästinensische Verhetzung das offizielle Konto der die Palästinensische Autonomiebehörde kontrollierenden Fatah-Partei geschlossen. Auf Twitter behauptete die vom Präsidenten der PA Mahmoud Abbas geführte Fatah, das Konto sei nach dem Hochladen einer historischen Aufnahme gesperrt worden, die den führenden Fatah-Funktionär Mahmoud al-Aloul zusammen mit dem ehemaligen Führer der Fatah Yasser Arafat zeigt, der in dem Bild ein Gewehr hält.

Über das Konto, das mehr als 70.000 Mal geliked wurde, wurde regelmäßig Material verbreitet, das den palästinensischen Terror und den ‚Märtyrertod’ verherrlicht. Aloul wurde am 15. Februar vom Zentralkomitee der Partei zum ersten Vizepräsidenten der Fatah gewählt. Munir al-Jaghoub, der der Informationsabteilung der Fatah in der Mobilisierungs- und Organisationsstelle vorsteht, erklärte über sein persönliches Facebook-Konto, dies sei bereits das zweite Mal, dass Facebook das Konto der Fatah geschlossen habe, ging aber auf die Umstände der früheren Sperre nicht ein. Jaghoub stand für eine Stellungnahme nicht zur Verfügung. Die Schließung des offiziellen Kontos der Fatah folgt einer Reihe von Bemühungen der Medienkonzerns, gegen palästinensische Verhetzung in den sozialen Medien vorzugehen.“

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login