Entgegenkommen für IS-Sympathisanten an der Schule

„Der Fall sorgt für enorme Aufregung: Zwei muslimische Brüder haben von ihrer Schule im Örtchen Therwil in der Nähe von Basel eine Sondergenehmigung erhalten – sie müssen ihrer Lehrerin nicht mehr die Hand geben. Die Burschen aus Syrien, 14 und 15 Jahre alt, hatten sich zuvor geweigert, Frauen die Hand zu schütteln. Wie die Boulevardzeitung Blick nun berichtet, hat sich einer der beiden auf Facebook als Fan der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) geoutet. In einem Video wird eine IS-Flagge geschwenkt, eine vermummte Person trägt eine Kalaschnikow, und die Aufforderung des Schülers im Kommentar lautet: ‚Jeder Muslim soll liken.‘ Laut Blick ist der Schüler gut vernetzt mit Salafisten im Ausland, und er teilt regelmäßig IS-Propaganda. Er ist auch der Meinung, dass Frauen Kopftuch tragen müssen.“ (hier)

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login