Die Türkei führt Europa vor

Präsident Erdogan macht sich die Abhängigkeit Europas von der Türkei in der Flüchtlingsfrage zunutze: „Europa braucht die Türkei. Europa braucht die Türkei bei der Bewältigung der Flüchtlingskrise. Europa braucht die Türkei bei der Befriedung der wichtigsten Ursache der Flüchtlingskrise: Nämlich, des Krieges in Syrien. Und Europa braucht die Türkei bei der Bekämpfung des dschihadistischen Terrors. So hat es Bundesinnenminister Thomas de Maizière diese Woche nach dem Anschlag auf deutsche Touristen in Istanbul deutlich gemacht.Und genau diese Abhängigkeit von der Türkei ist das Problem. …  Als dies passierte, als also sich ein Teil der Flüchtlinge im Sommer in Richtung Europa aufbrach, hat die türkische Regierung die Boote nicht aufgehalten und das Massensterben im Mittelmeer nicht verhindert. Es schien ihr recht: Man wird einen Teil der Flüchtlinge los und gewinnt zugleich ein hervorragendes Druckmittel.“ (Der deutsch-türkische Journalist Deniz Yücel über die Eskalation des Krieges in den kurdischen Gebieten sowie die Unterdrückung der türkischen Opposition: Kurden-Konflikt. Die Türkei führt Europa vor )

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login