Gleichberechtigung im IS: Frauen als Bombenleger

frauen-im-is„Im September 2016 verhaftete die französische Polizei drei Frauen, die den Gare de Lyon in Paris in die Luft sprengen wollten. Die Ermittler gehen davon aus, dass die Terroristinnen eine Frauenzelle des ‚Islamischen Staats‘ (IS) bildeten, die aus Syrien gesteuert wurde. Der britische Telegraph zieht eine Verbindung zur Britin Sally Jones alias Umm Hussain Al-Britania. Sie war Ende 2013 ins syrische Gebiet des IS eingereist. Dort heiratete sie den IT-Spezialisten des IS, Junaid Hussain, den sie über Soziale Medien kennengelernt hatte. Die inzwischen verwitwete Sally Jones soll nun nach Aussage von RückkehrerInnen den Aufbau von militärischen Fraueneinheiten wie jene von Paris leiten.

Wenn dem so ist, wäre dies eine bemerkenswerte Entwicklung der Rolle von Frauen in salafistisch-terroristischen Organisationen. Dort wies man ihnen bisher die Rolle der sorgenden Ehefrau und Mutter zu. Allerdings zeigen sich beim IS und anderen Organisationen schon seit einigen Jahren Abweichungen von dieser Position.“ (Hannah Wettig: „Liebe zur Gewalt“)

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login