Wenn Hamas und Abbas sich „versöhnen“

„Die palästinensische Terrorgruppe Hamas hat wieder einmal klargestellt, dass ihre wahre Absicht darin besteht, Israel bis zur ‚Befreiung Palästinas vom (Jordan) Fluss bis zum (Mittel-)Meer’ zu bekämpfen. Die Hamas, die den Gazastreifen kontrolliert, erklärte, dass sie sich auch angesichts der jüngsten, unter der Obhut der ägyptischen Regierung erzielten ‚Versöhnungs’-Vereinbarung mit der Palästinensischen Autonomiebehörde (PA) weiterhin auf einen Krieg gegen Israel vorbereite. Während einige westliche Beobachter die Vereinbarung irrtümlich als ein Zeichen interpretierten, dass die Hamas sich auf eine moderatere und pragmatischere Position zubewege, beharren die Anführer der islamistischen Bewegung darauf, dass sie unter gar keinen Umständen ihre Waffen niederlegen werden. Tatsächlich treibt die Hamas ihren Tunnelbau unter der Grenze zwischen dem Gazastreifen und Israel auf Hochtouren voran. Durch die Tunnel beabsichtigt die Hamas, bewaffnete Terroristen nach Israel zu schmuggeln. (…)

Die ‚Versöhnungs’-Vereinbarung verlangt von der Hamas weder die Einstellung ihrer Terrorangriffe gegen Israel noch die Preisgabe ihrer Charta, die explizit die Beseitigung Israels fordert. Stattdessen sieht die Vereinbarung, die erst noch umgesetzt werden muss, vor, dass die PA von Abbas die Finanzierung verschiedener Regierungsstellen und der Beamtengehälter im Gazastreifen wieder übernimmt. Mit anderen Worten, diese Vereinbarung nützt der Hamas, indem sie die Organisation ihrer Verantwortung den zwei Millionen Palästinensern gegenüber, die unter ihrer Kontrolle im Gazastreifen leben, enthebt. Zudem stärkt sie die Hamas, indem sie ihr gestattet, ihre Ressourcen und Energien auf die Aufrüstung und den Tunnelbau für die Ausführung von Terroranschlägen gegen Israel zu konzentrieren. (…)

Für die Hamas geht es bei der ‚Versöhnungs’-Vereinbarung um eine funktionale Arbeitsteilung zwischen der PA und der Hamas, in der beide die jeweils erwünschte Rolle spielen. Abbas wird weiterhin so tun, als wolle er Frieden, während die Hamas mehr Tunnel baut und zusätzliche Waffen anschafft. Hierum geht es in Wirklichkeit: Die Hamas will mit Abbas bei der Täuschung der Welt kollaborieren. Abbas’ Rolle wird darin bestehen, sich weiterhin ‚um Frieden zu bemühen’ und das Geld herbei zu schaffen, während die Hamas die nächste Runde des Terrorismus gegen die Juden plant. Man wird sehen müssen, ob die vom Westen finanzierte Palästinensische Autonomiebehörde sich zum Komplizen dieses Betrugsmanövers der Welt gegenüber macht. Interessant dürfte auch sein, ob die internationale Gemeinschaft erneut auf das Lügengespinst der Meistermanipulatoren Abbas und Hamas hereinfällt.“ (Bassam Tawil: „Palestinian ‚Reconciliation‘: Jihad is Calling!“)

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login