Der „Sohn der Hamas“ über die dunklen Seiten des Islam

Mosab Hassan Youseff wurde als Sohn eines der wichtigsten Hamas-Führer im Westjordanland geboren. Bekannt wurde er einer internationalen Öffentlichkeit, als er sein Buch „Sohn der Hamas. Mein Leben als Terrorist“ veröffentlichte, in dem er beschrieb, wie er jahrelang für den israelischen Geheimdienst arbeitete, um Anschläge gegen Israel zu verhindern. Auch in dem Film „The Green Prince“, den wir im Dezember 2014 erstmals in Wien zeigen konnten, wurde seine Lebensgeschichte eindringlich dargestellt. Vor wenigen Tagen sprach er auf der Konferenz der Jerusalem Post in New York über die Notwendigkeit der Auseinandersetzung von Muslimen mit den dunklen Seiten des Islam – und darüber, was Israel für ihn bedeutet:

 

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login