Der Iran verstärkt seine Hilfe für Syriens Diktator Assad

„Unterdessen bot Teheran der syrischen Regierung Unterstützung bei der Luftabwehr an. … Der Iran ist ein enger Verbündeter des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad. Dieser erhält von dort Waffen, Geld und militärische Berater. Teheran bestreitet, dass es Kampftruppen in das Bürgerkriegsland entsandt hat. Mehrere iranische Soldaten – darunter auch höhere Offiziere – sind jedoch auf syrischen Schlachtfeldern getötet worden. Es ist das erste Mal, dass der Iran auch Luftverteidigungskapazitäten in Aussicht stellt. Zuvor hatten die Assad-Gegner Türkei und Saudi-Arabien erklärt, sie seien offen dafür, Bodentruppen für den Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat nach Syrien zu schicken.“ (Weiterlesen in der Welt: Russland kündigt Raketenlieferung an den Iran an)

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login