„Der Iran ist die größte Gefahr für Stabilität im Nahen Osten“

„Der oberste Vertreter des US-amerikanischen Militärs im Nahen Osten erklärte am Mittwoch, der Iran stelle heute eine der größten Bedrohungen der USA dar und habe seine ‚destabilisierende Rolle’ in der Region intensiviert. ‚Ich würde sagen, der Iran handelt in einer Grauzone’, erklärte der Kommandeur des U.S. Central Command General Joseph Votel am Mittwoch vor dem Verteidigungsausschuss der Repräsentantenhauses. ‚Dabei handelt es sich um eine Situation, die zwischen der normalen Konkurrenz unter Staaten und offenem Konflikt schwebt.’ Der General sagte, der Iran mache das meiste aus dieser Grauzone, unter anderem, indem er ‚tödliche Gewalt ermöglicht’, sich auf ‚Stellvertreter’ verlasse, und Mittel der Cyberkriegsführung nutze. Er glaube auch, dass der Iran ‚langfristig die größte Gefahr für die Stabilität’ in der gesamten Region darstelle.

‚Wie müssen überlegen, welche Möglichkeiten es gibt, [den Iran] mit militärischen oder anderen Mitteln zu behindern’, sagte er. ‚Wir müssen überlegen, welche Möglichkeiten es gibt, ihn bloßzustellen und für seine Aktivitäten zur Rechenschaft zu ziehen.’ (…) Der General räumte ein, dass ‚dem Iran in der Region eine Rolle zukommt. Ich will deutlich sagen, dass wir die Bevölkerung des Iran ganz anders einschätzen als das Regime – den Revolutionsrat, der den Iran regiert. Mit der Bevölkerung des Iran haben wir kein Problem, sondern nur mit dessen revolutionärer Regierung.“ (Jeff Daniels: „General calls Iran ‚destabilizing‘ force, suggests US ‚disrupt‘ regime by military means“)

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login