Clintons Berater: Entwürfe zur geheimen Finanzierung und Anstachelung palästinensischer Demonstrationen

„Während die US-Regierung über einen israelischen Gesetzesvorschlag klagt, der in Israel tätige Nichtregierungsorganisationen (NGO) zwingt, offenzulegen, ob sie eigentlich von ausländischen Regierungen finanziert werden, stellt sich heraus, dass die US-Regierung selbst vorhatte, NGOs in Israel zur Manipulation der israelischen Politik zu nutzen. Wie? Durch Anstachelung von Demonstrationen von Palästinensern, so der Washington Free Beacon. … Vor dem Hintergrund der jüngsten US-amerikanischen Angriffe auf den israelischen Gesetzesvorschlag ist es bemerkenswert, dass die Berater im Außenministerium Clinton rieten, die Aktion geheim zu halten.“ (Die US-Korrespondentin von The Jewish Press Lori Lowenthal Marcus über die Pläne von Hillary Clintons Berater: Entwürfe zur geheimen Finanzierung und Anstachelung „palästinensischer“ Demonstrationen)

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login