Ägypten warnt vor iranischer Einmischung im Nahen Osten

„Ägyptens Präsident erklärte am Mittwoch, der Iran müsse aufhören, sich im Nahen Osten ‚einzumischen’. Die Sicherheit der arabischen Golfstaaten dürfe nicht bedroht werden. Allerdings wolle er keinen Krieg und glaube, die Krisen in der Region könnten im Dialog gelöst werden. Mit seinen Bemerkungen stellte sich Präsident Abdel-Fattah el-Sissi angesichts der sich verschärfenden Spannungen mit dem Iran hinter seinen Verbündeten im Golf, Saudi-Arabien. Er vermied aber die zunehmends aggressive Rhetorik, die in den vergangenen Tagen aus Riad zu vernehmen war. Am Wochenende machte Saudi-Arabien den Iran für eine Rakete verantwortlich, die von Aufständischen im Jemen auf Riad abgeschossen worden war, und warnte, man werde dies als Kriegshandlung bewerten. Zugleich beschuldigten saudische Regierungsvertreter den libanesischen Verbündeten des Irans, die Hisbollah, sie habe Saudi-Arabien den Krieg erklärt. Das Königreich scheint den Zusammenbruch der libanesischen Regierung, der die Hisbollah angehörte, veranlasst zu haben, indem es den Ministerpräsidenten zum Rücktritt drängte.

Der ägyptische Machthaber erklärte Journalisten, er wolle nicht, dass sich die Spannungen in der Region weiter verschärften, doch könne es nicht hingenommen werden, dass arabische Länder bedroht würden. ‚Instabilität und Herausforderungen gibt es in der Region schon genug. Weitere Komplikationen mit dem Iran oder der Hisbollah, die die Region weiter destabilisieren, brauchen wir nicht’, so el-Sissi bei einer Pressekonferenz in dem am Roten Meer gelegenen Urlaubsort Sharm el-Sheikh. ‚Ich bin gegen Krieg, wir können die Krisen im Dialog lösen’, antwortete el-Sissi, als er zur Möglichkeit eines Kriegs gegen den Iran und die Hisbollah befragt wurde. Er setzt allerdings noch hinzu: ‚Die Sicherheit am Golf ist eine rote Linie und andere müssen aufhören, sich in unsere Angelegenheiten einzumischen und die Spannungen in der Region zu eskalieren. Für uns in Ägypten stellt jede Bedrohung arabischer Golfstaaten auch eine Bedrohung unserer nationalen Sicherheit dar.’“ (Bericht in der New York Times: „Egypt’s El-Sissi Warns Iran to Stop ‚Meddling‘ in Region“)

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login